MINIMAL INVASIVE OPERATIONSTECHNIKEN

- ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.minimal-invasive-operationstechniken.de

Bildnachweis: Fotolia     Aktualisiert am: 18.11.17, Uhrzeit: 10.02

Themen Websites  
im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

15.11.2017















Aktuelle News und wissenschaftliche  
Informationen zum Themenkomplex 
Minimal invasive Operationen

Medizintechnik

FDA läßt Roboter für minimal invasive Operationstechniken zu

Die sog. "Knopfloch-Chirurgie" ist in den wohlhabenden Industriestaaten immer weiter verbreitet. Die Patienten profitieren davon: kleinere Narben, höhere Präzision bei der OP, weniger Wundschmerz und eine sehr kurze Heilungsphase sind die positiven Auswirkungen der innovativen Entwicklungen. Jetzt hat die US-Arzneimittelbehörde FDA dem Operations-Roboter Senhance System des Unternehmens TransEnterix Inc. für Magen-Darm- und Gynäkologische-Operationen die Zulassung erteilt. Dieser hochpräzise arbeitende Roboter unterstützt die speziell ausgebildeten Chirurgen und dürfte die weltweite Verbreitung minimal invasiver Operationstechniken weiter fördern.

mehr lesen
Quelle: werbende Informationen TransEnterix
mehr lesen
Quelle: werbende Video Demonstration der Methode TransEnterix Inc.
mehr lesen
Presseerklärung FDA


Beispiel Operationstechnik Prostatakrebs,
(YouTube Videobeitrag BR Abendschau)









Minimal-invasive Bandscheiben-OP
(YouTube Videobeitrag des WDR)





Prof. Dr. med. Christian Hendrich beschreibt eine minimal-invasiven Operation eines künstlichen Hüftgelenks anhand von 3D-Animationen.












Mittelteil News werbefrei
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000










 





 






 



 






















 



 






> zum Seitenanfang


Twitter auf Medizin 2000

Werbung
Mit der Maus können Sie den Bildwechselvorgang anhalten. Ein   Mausklick ruft dann die gewünschte Website auf.